Vaillant Flachkollektor auroTHERM VFK 145 V/H
© Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, www.vaillant.de
  • vertikal oder horizontal
  • 3,2 mm dickes Strukturglas
  • mit 91 % Lichtdurchlässigkeit – Serpentinenabsorber mit Aluminiumblech und Kupferrohr
  • Aluminiumrahmen schwarz eloxiert
  • hocheffiziente Rückseitenwärmedämmung
  • 2,51m² Bruttofläche (2,35m2 Nettofläche)
  • Vorteil: 2 Kollektoren ergeben bereits die BAFA-Förderung von 6m² Fläche
    (3 Kollektoren 8m² und 4 Kollektoren bereits 11m² Förderung)
  • auch möglich als Kollektor auroTHERM plus VFK 155 V/H (mit 96 % Lichtdurchlässigkeit und Antireflexglas)
  • beide Kollektoren stellen absolute Spitzenprodukte dar

Link zur Produktseite (Vaillant.de)

 

 

Fragen&Antworten - Solartechnik

Rechnet es sich?

Die Energiegewinnung mittels Sonne – egal, ob es sich um die Erzeugung von warmen Wasser oder Strom handelt - wird in Deutschland einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen.
Eines ist doch klar: der CO 2 Ausstoß muss verringert werden.
Hier können alle Hausbesitzer Ihren Anteil dazu beitragen. Jeder einzelne Liter warmes Wasser, der durch umweltfreundliche Energien erzeugt wird, trägt zur Reduzierung des CO 2 Ausstoßes bei. Für ein Ein- oder Zweifamilienhaus kostet eine Solaranlage zur Erzeugung von warmen Wasser inklusive der staatlichen Förderung schon unter 5000 .- €. Damit lässt sich im Sommer das komplette Warmwasser ohne einen Liter Heizöl oder Gas erzeugen. Die Frage, ob sich die Anlage zum ansonsten verbrauchten Öl/Gas rechnet oder nicht, stellt sich hier gar nicht. Wichtig ist doch einzig und allein, dass das Warmwasser ohne CO 2 - Emissionen erzeugt wurde.

Wo finde ich Informationen zum Thema Solarenergie?

Gesammelte Informationen der Fachfirma Vaillant zum Thema Solarenergie. Themen sind unter anderem die Senkung der Energiekosten durch Solartechnik, Funktion und Planung einer Solaranlage und ein Überblick über die Förderungen.
weiterführender Link (öffnet in neuem Tab/Fenster)

Wieviel Prozent meines Warmwasserbedarfs deckt eine Solaranlage?

Eine gut geplante Solaranlage kann in unseren Breiten über das Jahr gesehen 60% des Wassers zum Duschen und Waschen erwärmen.
Von Mai bis September ist die vollständige Deckung des Warmwasserbedarfs über eine normale Dimensionierung bei 1 bis 1,5 m² Kollektorfläche pro Person kein Problem. Um eine vollständige solare Warmwasserversorgung auch im Winter zu erreichen, müsste man die Kollektorfläche vervielfachen. Angesichts der Kosten und der Überschussenergie im Sommer ist dies nicht immer sinnvoll.
Im Winter dient die Solaranlage deshalb meist nur der Vorerwärmung des Kaltwassers, der Rest kommt von der konventionellen Heizung.

Wie hoch ist die Lebensdauer von Solaranlagen?

Qualitativ hochwertige Solaranlagen können noch nach über 30 Jahren Wärme produzieren. Auf die Funktionsfähigkeit der einzelnen Komponenten einer Solaranlage geben viele Hersteller eine mehrjährige Garantie.

end faq

Alle Angaben ohne Gewähr!